10 häufige Fragen und Probleme beim Waffeln backen

Ratgeber Ratgeber
10 häufige Fragen und Probleme beim Waffeln backen

Nichts ist schlimmer, als Probleme. Besonders bei solch simplen Sachen wie Waffeln backen. Die Zutaten sind schnell zusammengefunden. Der Teig ist schnell gemacht. Schon vor dem ersten Backvorgang, kommen die ersten Fragen: „Wie lange müssen Waffeln eigentlich backen“?

Wir haben versucht die häufigsten Fragen und Probleme zu sammeln und diese zu beantworten.

Los geht’s :-)

Wie lange müssen Waffeln backen?

Die meisten Waffeleisen haben eine Kontrolleuchte. Diese Leuchte zeigt an, ob die Waffel fertig ist oder nicht.

Faustformel für die Backzeit ist: So lange, bis du mit der Bräunung zufrieden bist.

Wieso kleben Waffeln am Waffeleisen?

Hat das Waffeleisen, keine Antihaftbeschichtung und verwendet man kein Fett, kann es sehr schnell passieren, dass die Waffeln am Waffeleisen kleben.

Ein wenig Öl sollte das Problem lösen.

Wie soll ich mein Waffeleisen einfetten?

Diese Frage ist ziemlich einfach zu beantworten: es kommt immer auf das Waffeleisen an.

Wenn das Waffeleisen eine Antihaftbeschichtung hat, ist ein einfetten nicht nötig. Wenn du herausfinden möchtest ob dein Waffeleisen eine Antihaftbeschichtung hat, kannst du entweder die Gebrauchsanweisung studieren oder aber die erste Waffel ohne Fett backen.

Für das einfetten eignet sich am besten ein Pinsel für ein garantiert sparsamen Umgang mit dem Fett. Als Fett eignet sich Öl, etwas zerlaufene Butter oder auch Margarine.

Das Waffeleisen solltest du spätestens bei jedem zweiten Backvorgang einfettet.

Warum fallen Waffeln auseinander?

Der häufigste Grund dafür ist, dass du zu neugierig bist und das Waffeleisen zu früh aufmacht. Die Waffeln sind in diesem Stadium noch roh.

Bei diesem Probelm gehst du wie folgt vor:

  1. Das Waffeleisen gut vorheizen (ein Backvorgang im „Leerlauf“)
  2. Die Ober- und Unterseite mit etwas Öl einpinseln.
  3. Die Waffel etwas länger drin lassen

Sollte das nicht ausreichen, kann es auch sein, dass du etwas zu wenig Mehl im Teig verwendet hast oder auch zu wenig „Bindemittel“. Modifiziere doch dein Teig, indem du ein Ei und ca. 100g Mehl zum Teig hinzufügst. Vergiss nicht den Teig anschließend ordentlich mit dem Mixer durchzuschlagen.

Sollte weiterhin solche Probleme bestehen, könnte es auch am Rezept liegen.

Wenn das Problem bei mehreren Rezepten auftritt, kann es auch am Waffeleisen selbst liegen. Vielleicht hast du ein „Montagsgerät“ erwischt. Hier hilft es meistens, wenn du dich an den Verkäufer oder Hersteller wendest.

Wie werden die Waffeln luftig?

Wenn die Waffeln einmal nicht schön luftig sind, liegt es am Rezept. Um den Teig noch zu retten, könnte man ein Schluck Mineralwasser hinzufügen und den Teig mit einem Mixer etwas länger schlagen.

Ein Anzeichen hierfür könnte auch sein, dass du zu wenig Backpulver für zu viel Mehl verwendet hast. Ein gutes Verhältnis zwischen Mehl und Backpulver 30:1. Also auf 300g Mehl, kommen 10g (1TL oder 1 Päckchen) Backpulver.

Warum werden meine Waffeln nicht braun?

Wenn die Waffel nicht braun wird, war die Waffel nicht lang genug drin. Am besten noch etwas länger ausbacken lassen.

Einige Geräte verlieren mit der Zeit an Backleistung. Die Waffeln werden selbst auf der stärksten Stufe nur noch „hellblond“. Du kannst dann die Waffel noch eine Runde drin lassen oder ein neues Gerät anschaffen.

Warum werden Waffeln weich?

Das kann sehr schnell passieren, wenn die Waffeln nach dem Backvorgang alle aufeinander gestapelt werden.

Ich lege die Waffeln meistens auf ein Gitterrost (aus dem Backofen) und lasse sie solange abkühlen, bis die nächste Waffel fertig ist.

So bleiben die Waffeln immer schön knusprig :-)

Wie kann ich Waffeln warm halten?

Wenn ich meine Waffel warmhalten möchte, erhitze ich mein Backofen auf ca. 80°. Nach dem ausbacken wandern meine Waffeln auf einem Gitterrost in den Backofen. Die Waffeln bleiben schön knusprig, wenn du sie nicht stapelst, sondern alle schön nebeneinander legst.

Wie muss man ein Waffeleisen reinigen?

Es kommt immer auf das Waffeleisen und den Verschmutzungsgrad an. Nach jedem Backen sollte man das Waffeleisen auskühlen lassen und dann mit einem feuchten Lappen die Ober- und Unterseite abwischen.

Wenn bereits Teig ausgelaufen ist, sollte man den Teig zunächst Ausbacken und dann vorsichtig abkratzen.

ACHTUNG: Niemals Metallbesteck verwenden da es sonst die Beschichtung verletzen kann. An das Waffeleisen darf immer nur Plastik- oder Holzbesteck dran.

Meistens steht in der Gebrauchsanweisung ein Kapitel zum Thema „Reinigung“.

Kann man Waffeln einfrieren?

Theoretisch schon.

Wenn du es unbedingt machen möchtest, kannst du die Waffeln in einer Dose oder auch in einem Gefrierbeutel einfrieren.

Anschließend werden die Waffeln in einem Toaster oder in der Mikrowelle aufgetaut. Die Waffeln werden zwar nicht matschig, frisch gebacken schmecken die Waffeln aber trotzdem noch am besten.