Die 6 bekanntesten Waffeleisen Modelle – welches hast du?

Ratgeber Ratgeber
Die 6 bekanntesten Waffeleisen Modelle – welches hast du?

Ein Waffeleisen ist ein Waffeleisen? Eine Waffel ist eine Waffel?

Falsch!

Über die laufe der Zeit haben sich unabhängig voneinander verschiedene Typen und Waffeleisen Modelle entwickelt.

  • Bei uns in Deutschland ist wohl die Herzwaffel sehr beliebt.
  • In Belgien gibt es je nach Region verschiedene Spezialitäten.
  • In Russland ist das Waffelröllchen sehr beliebt.
  • In USA werden sogar Brownies im Waffeleisen zubereitet. Es ist jedoch nur ein Rezept und kann in fast jedem Waffeleisen zubereitet werden.

Das klassisches Waffeleisen – Wer kennt es nicht?

Der Klassiker unter den Waffeln schlechthin.

Schon als keines Kind, hat man sich immer auf diese Waffeln gefreut.

Der leckere Geruch, der einmalige Geschmack.

Ich habe mich immer darauf gefreut, wenn meine Mama eine Waffel zu Ende gebacken hat ich diese dann vom Teller schnappen konnte.

Der Ärger, den ich dann bekommen habe, war es wert! Ich konnte eine der fünf Herzchen nacheinander genießen.

Egal ob mit Puderzucker, mit heißen Kirschen und Sahne oder einfach nur „pur“ die Waffeln schmecken jedem.

Egal ob Groß oder Klein.

Mit diesem beliebten Rezept, kannst du direkt loslegen.

Und falls dir noch ein Gerät fehlt, empfehlen wir dir dieses Modell.

Die belgische Landesspezialität – Quadratisch, praktisch, gut!

Belgische Waffeln, sind streng genommen zwei Arten von Waffeln.

Es gibt die Brüsseler und Lütticher Waffeln.

Beide Waffelarten kommen aus Belgien und werden meist über ein Kamm geschoren und „Belgische Waffeln“ genannt.

Richtig?

Falsch!

Nicht nur die Form unterscheidet sich. Bei korrekter Zubereitung werden auch verschiedene Rezepte verwendet und schmecken auch ganz anders.

Quadratische Waffeln aus Brüssel

Diese Waffeln kennst du bestimmt vom Weihnachtsmarkt.

Es sind die schönen, dicken, quadratischen Waffeln. Sie bestehen aus einem eichen Eierteig.

Angeblich wurden die irgendwann zwischen 1850 und 1900 erfunden. Jedoch streiten sich die Belgier selbst und sind sich da nicht so einigen.

Wer es auch immer erfunden hat, ist jedoch nebensächlich. Den sonst hätten wir neben den Herz-Waffeln heute nicht diesen einzigartigen Gaumenschmaus der belgischen Kulinarkunst.

Lütticher Waffel – Eine Waffel für einen Prinzen

Der Legende nach, wurde die Lütticher Waffel von einem Koch für einen Prinzen zubereitet. Der Koch wollte für seinen Herren ein Kuchen kreieren wollte und so eine Vanilleschote und Perlucker in den Teig beigefügt hatte.

In Belgien ist diese Leckerei an jeder Straßenecke erhältlich. Kein Wunder, sie ist die beliebteste unter den belgischen Waffeln. Jedenfalls in Belgien.

Sie wird heute noch aus Hefeteig und dem belgischen Perlzucker hergestellt. Während des ca. drei minütigen Fertigungsprozesses wird die Waffel karamelisiert.

Diese Waffelart ist schnell an der starken Rippung und die Unregelmäßige Form zu erkennen.

Andere Waffelformen – Welche gibt es noch?

Neben den bekanntesten Formen, gibt es natürlich noch unzählige andere Formen. Für jede Waffelart gibt es natürlich auch unterschiedliche Rezepte.

Omas Zimtwaffeln

Besonders in der Vorweihnachtszeit sind die Zimtwaffeln sehr beliebt. Wie der Name schon verrät, sind diese Waffeln sehr zimtig.

Russische Zaubernüsse

In Russland sind die Zaubernüsse sehr beliebt. Fast auf jeder Feier kommen „Oreschki“, wie sie in Russland heißen, auf den Tisch.

Den Namen verdanken sie der Form. So erinnern diese Waffeln eher Walnüsse als an Waffeln. Meistens werden Oreschki mit einer  Karamell und einem kleinen Walnusskern befüllt.

Russische Waffelröllchen

Ebenfalls aus Russland kommen die Waffellröllchen. Direkt nach dem Backen sind diese Waffeln sehr dünn und labberig.

Diese werden direkt zu einem Röllchen aufgerollt. Nach dem abkühlen sind die Röllchen fest und schön knusprig.

Fazit

Wie du siehst, gibt es nicht nur die Herzchen Waffeleisen.

Schon allein in Belgien gibt es zwei verschiedene Waffelarten.

Geht man noch etwas weiter, finden sich weitere Arten. Ob man diese jedoch alle Ausprobieren muss oder gar alle Geräte haben muss ist eine andere Frage.

Fakt ist jedoch, es gibt keine Geräte mit dem man alle Waffeln zubereiten kann. Zwar gibt es die Kombi Modelle, von denen Raten wir jedoch ab. Da diese fast immer nicht zu gebrauchen sind.